Page 4 noizetimes06web2.pdf Full Version
							
                                Hallo Chrigel! Erstmal vielen Dank, dass Du für
dieses Interview zur Verfügung stehst. Hoffe es ist
alles im grünen Bereich bei Dir/Euch?
Wir haben zu danken! Und ja, auf jeden Fall grün
– wir sind grad sehr beschäftigt mit Tausend aufre-
genden Dingen, die uns einerseits sehr einfordern,
auf dessen Ergebnis
wir uns jedoch ungemein freuen!
Die Jubiläums-Compilation „Slania – Ten Years“
ist jetzt schon seit November auf dem Markt: Wie
sind die Reaktionen darauf bisher?
Sehr gut! Unsre Fans freuen sich, gemeinsam mit
uns „Slania’s“ Geburtstag zu feiern, genauso sehr
wie wir selbst!
Was ist nach Deiner Meinung das Besondere
daran? Warum sollte das jeder Fan im Schrank
stehen haben, auch wenn er schon das Original-
„Slania“ dort hat?
Zu sagen, ob und wer dieses Album im Schrank ha-
ben sollte, steht mir natürlich nicht zu! Jedoch gibt
„Slania 10 years“ mit den Demo-Versionen diverser
Songst meiner Meinung nach ziemlich interessante
Einblicke in unser musikalisches Schaffen und un-
sre Entwicklung. Für mich persönlich ist jedoch
das „Interview mit Slania“ das eigent-liche High-light. Das an sich
nicht ganz ernst ge-
meinte „Interview“
(mit einer an sich
ja fiktiven Person)
ist ein Ausdruck un-
serer Leidenschaft
für die alt-keltische VÖ: 05.04.19 |NUCLEAR BLAST/warner
Sprache, Geschichte eluveitie.ch
und ihre tiefgrün-
dige Erforschung! Und um ehrlich zu sein, bin ich
auch etwas stolz darauf, denn es ist eigentlich ein
kleiner Meilenstein in der Beschäftigung mit der
gallischen Sprache; denn soweit ich weiss, ist es
weltweit das erste hörbare Zeugnis des Gallischen
in diesem Umfang, wenn auch ein modernes!
Hättet Ihr jemals mit diesem großen Erfolg, den Ihr
mit „Slania“ hattet, gerechnet?
Damit „gerechnet“ haben wir nicht, jedoch darauf
gehofft und vor allem hart dafür gearbeitet, dies
jedoch schon! Schwer zu sagen, was letztlich den
Erfolg von Slania ausmachte. Was ich auf jeden Fall
denke, ist, dass unsere Musik zur damaligen Zeit
etwas neuartiges war. Damals war eine Metalband
mit sovielen Members und all den exotischen In-
strumenten einmalig.
4